Betriebsversammlung VW Salzgitter am 25. 09. 2012

Volkswagen in Salzgitter ist weltweit eines der größten Motorenwerke. Über 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fertigen auf einer Fläche von 2.800.000 Quadratmetern täglich circa 7.000 Otto- und Dieselmotoren. Mehr als 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben eine Hörbeeinträchtigung.

Am 25.09.2012 fand in Halle 1 des Volkswagenwerkes Salzgitter die dritte Betriebsversammlung des laufenden Jahres statt, die das erste Mal von zwei Schriftdolmetscherinnen im Auftrag von Hörsicht geschriftdolmetscht wurde. Dies ist vor allem dem beharrlichen Engagement von Helmut Greiner, Sprecher der Schwerbehindertenvertretung von VW Salzgitter, zu verdanken. Er setzte sich entschlossen dafür ein, dass schwerhörige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter anderem die einleitenden Worte von Dirk Windmüller, stellvertretender Vorsitzende des VW-Betriebsrats, an einem Monitor mitlesen konnten, ebenso die engagierte Rede des Betriebsratsvorsitzenden Andreas Blechner, die Rede des Vertrauenskörperleiters Björn Harmening, sowie die Berichte des Planungsausschusses und des Unternehmens, dargelegt vom Betriebsrat Frank Reusche und dem Personalleiter Peter Raußendorf.

„Damit bieten wir den betroffenen Kolleginnen und Kollegen einen besseren Zugang zu akustischen Informationen und die Möglichkeit zur Durchführung von barrierefreien Versammlungen“, erklärte Helmut Greiner,„so dass jetzt eine aktive und gleichberechtigte Teilnahme aller gewährleistet ist“, ergänzte er.

Während der Betriebsversammlung wurde den Beschäftigten von VW Salzgitter der neue VW Golf VII präsentiert.

Betriebsversammlung VW Salzgitter am 25. 09. 2012
Betriebsversammlung VW Salzgitter am 25. 09. 2012